Programm

Wettbewerb

Gewinne 2 Ticktets für den Abend mit Pierre Favre

Wie heisst denn die Dame der Band? ;-)

Teilnehmen

Gutschein

Mache Deinen Liebsten eine Freude und schenke Kultur. Die Gutscheine sind in verschiedenen Beträgen erhältlich und können an sämtlichen Events von Kulturkarussell eingelöst werden.

Bestellen

Freitag, 22. Februar

YANNIK MONOT & HELT ONCALE DUO

Fr. 30 (25 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

Der Bretone Yannick Monot, leidenschaftlicher Sammler musikalischer Spuren der französischen Musik rund um die Welt, gilt heute in Europa als einer der wichtigen Botschafter der Cajun & Zydeco Music aus Louisiana. Der Multi-Instrumentalist Helt Oncale aus New Orleans/Louisiana, ist in vielen Stilen - von Blues über Cajun, Swing, Rock & Roll bis hin zu original amerikanischer Country & Bluegrass Musik - zuhause. Die zwei humorvollen Geschichtenerzähler lassen auf acht verschiedenen Instrumenten eine Fülle an Klangfarben ertönen. Bestechend ist dabei die Harmonie im Zusammenspiel des Gesangs mit der Virtuosität der Musiker. Yannick Monot & Helt Oncale vertreten ein Stück franco-amerikanischer Kultur: die der Cajuns. Die französischen Siedler, die 1605 ihre Heimat verliessen, um in Kanada eine neue freie Gesellschaft zu errichten, wurden Anfang des 18. Jahrhunderts von den Engländern vertrieben und flüchteten nach Louisiana. Dort Cajuns genannt, haben sie ihre französische Sprache, Musik und Lebensart bis heute bewahrt. Aus der Musik der Cajuns - bereichert von afro-kreolischen Rhythmen und dem Blues - entstand ein neuer Musikstil: der Zydeco. Diese Musikart erfreute sich grosser Beliebtheit in New Orleans und ist auch heute noch eine der wichtigsten Zutaten des Jazz. Yannick Monot, Helt Oncale spielen die Französische, Cajun, Zydeco und New Orleans Music von heute.
www.yannick-monot.de

Freitag, 01. März

HÖDLMOSER

Fr. 48/43 (35/30 AHV/IV/Student)|19.30 Uhr

«Hödelmoser» Theatertruppe Il Soggetto

Eine zeitkritische Parodie von Reinhard P. Gruber

Franz Josef Hödelmoser ist ein aufrechter Schweizer und somit allem Nicht-schweizerischen überlegen. «Weil wir Schweizer vor allem Bauern sind, sind wir natürliche Menschen. Wir sind so wie die Natur, die uns umgibt, unsere Landschaft. Und deswegen sind wir herrliche Menschen, weil uns Schweizern der Herrgott ein herrliches Land geschenkt hat.» Dass dies nicht mehr gelten soll, ist eine grosse Tragödie!

Aber Hödelmoser lässt sich nicht beirren, ist mit der Natur, die ihn umgibt verbunden, und stark, weil er in der heimatlichen Gemeinschaft den nötigen Rückhalt findet. Seine geordnete Welt gerät trotzdem aus den Fugen und er schlittert in ein apokalyptisches Inferno. Doch die Tragödie ist eigentlich eine Komödie, aus der heraus das Tragische steigt – ganz im Sinne Dürrenmatts. Unter der Regie von Till Löffler spielen Selma Roth, Matthias Britschgi und Buschi Luginbühl. Für die Musik zeichnet Simon Dietersdorfer verantwortlich.

Theaterfassung Buschi Luginbühl & Till Löffler, Bühne/Technik Martin Burkhardt

In Zusammenarbeit mit dem Theater Ticino Wädenswil

Eintrittspreise:
Kategorie A CHF 48 / Mitglieder CHF 43

Kategorie B CHF 35 / Mitglieder CHF 30

Kinder, Jugendliche und Studenten:
Inhaber einer Legi bezahlen CHF 20, Kinder bis 16 Jahre in Begleitung einer erwachsenen Person haben freien Eintritt

ACHTUNG START BEREITS UM 19.30 UHR!

Tickets bestellen

Freitag, 08. März

SINA

Fr. 40 (35 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

Das Leben selbst schreibt bekanntlich die schönsten Geschichten, aber die Songs dazu – die schreibt Sina. Dreizehn davon finden diesmal den Weg auf das neue Album Emma. Virtuos leichtfüssige Popsongs und berührende Folkballaden in federleichten Arrangements, produziert zum ersten Mal von Adrian Stern. Momentaufnahmen aus dem prallen Leben sind das, und mehr noch: Instant-Klassiker, die schon beim ersten Anhören vertraut klingen. Das Titelstück Emma ist eine Ode an die Liebe, eine Hommage an die Grossmutter, die Sina Zuflucht war. In „Wa nix meh fehlt“ findet Sina das Glück und weiss es festzuhalten, in „Xundheit“, „Nume ä Zahl“ und „Wiär sii schön“ berichtet sie augenzwinkernd und souverän, was der Zahn der Zeit so für Spuren hinterlässt. Zuvor aber die erste Single: „Ich süächu dich“ ist Liebes- und Sehnsuchtslied in einem. Wieder ein Duett, diesmal mit Hendrix Ackle, wieder ein Sina-Klassiker, einer von 13 Höhepunkten auf Emma. Entstanden ist ein Album mitten aus dem Leben, und dorthin zurück sollen die Songs jetzt. Zu den Leuten, auf die Bühne. Sina feiert auf der Emma-Tour gleichzeitig ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum und wird live auch auf jene Hits zurückblicken, die ihrer Karriere immer wieder Glanzlichter aufgesetzt haben.

Line-up

Sina, Vocals
Jean-Pierre von Dach, Gitarre Gregor Heini, Gitarre Matthias Kräutli, Schlagzeug Michael Chylewski, Bass


ACHTUNG: DER SAAL IST UNBESTUHLT!!!

www.sina.ch

Freitag, 15. März

PETER SPIELBAUER

Fr. 35 (30 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

dunkHELL

Eine Wiederbegegnung mit dem bezaubernden Wort-Tänzer und Objekt-Täter Peter Spielbauer. Ein Kaffeehausspaziergang vom Stuhl zum Tisch und zurück auf Umwegen. Tanzende Teller, klingende Tassen und löffelweise abstruse Gedanken. Unter Verwendung teilweise selbst gemachter physikalischer Gesetze und der Einbeziehung von geplanten Zufällen. Durchaus Bezug nehmend auf soziale Umstände, allerdings mit kaum nachvollziehbaren Lösungsvorschlägen. Im Ergebnis jedoch eine äusserst positive Grundstimmung verbreitend und Lächeln auf die Gesichter zaubernd.

«Nutze den Raum am Rand der Verzahnung, trinke die Milch vor ihrer Verrahmung. Sprühe vor Geist, auch wenn das Hirn leer ist. Geniesse dein Essen, auch wenn’s nur Verzehr ist.»

www.spielbauer.net

Freitag, 22. März

MICH GERBER

Fr. 35 (30 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

Nur mit Bass und Live-Sampling-Looping-System ausgerüstet, lässt Mich Gerber ganze Klangwelten entstehen. Er nutzt die gesamte Range an Tönen die dieses Instrument zu bieten hat und arbeitet sich langsam von groovigen Baselines über gestrichenen Melodien zu vielschichtigen Harmonien hin. Inspiriert von Saiteninstrumenten aus aller Welt gibt er seiner Musik einen orientalischen Klang und holt sowohl typisch dunkle Klänge wie auch raue Obertöne aus dem Bass heraus.
www.michgerber.ch

Freitag, 29. März

LES TROIS SUISSES

Fr. 35 (30 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

MUSIK-KABARETT


TANDEM

von und mit Pascal Dussex & Resli Buri
Regie: Paul Steinmann



Die Welt des Radsportes hält viele Träume, Erlebnisse und Geschichten bereit. Les trois Suisses beschreiben sie auf ihre Art: mit Witz und viel Musik. Dabei sparen sie nicht mit satirischen Seitenhieben und optischen Überraschungen. Wir treffen zwei Velo-Freaks in sportlichem Tenue in einem Hotelzimmer an, das den beiden auch als Garderobe und Garage dienen muss. Die beiden Hobby-Pedaleure heissen Pascal, nebst Sänger und Gitarrist ein versierter Fahrradmechaniker, und Resli, Multi-Instrumentalist und Velofan. Ihre Vorbilder sind die Helden aus ihrer Jugendzeit: Coppi, Bartali, Kübler, Koblet und Co. Pascal und Resli haben über Monate hart trainiert für ein nostalgisches Velorennen. Sie stecken in den letzten Vorbereitungen für diesen lange ersehnten Anlass. Dabei kommen im letzten Moment Zweifel auf. Stimmen die Form und die Liedauswahl? Denn die beiden dürfen auch die musikalische Untermalung der Siegesfeier bestreiten. Tricots, Lederhelme und Startnummern werden montiert, das Senioren-Tandem- Rennen beginnt. Und da sind sie wieder, die Hoffnungen, die Enttäuschungen, der Kampf, die Schmerzen, die rasanten Abfahrten und mühseligen Aufstiege. Aber da sind auch die Herzen der begeisterten Zuschauerinnen, die ihnen zufliegen. Resli und Pascal freuen sich auf die Dusche und auf die Siegesfeier. Die beiden haben zwar, soviel ist sicher, den Pokal nicht gewonnen, können jedoch auf einen Blumenstrauss für ihre umwerfende Musik hoffen. Les trois Suisses, ein Tandem welches die Zuschauer auf eine amüsante Reise durch die Höhen und Tiefen der Befindlichkeiten mitnimmt. Die Freuden und Leiden des Radfahrers als Parabel für das Leben schlechthin. www.lestroissuisses.ch

Freitag, 12. April

A MAGIC NIGHT ON BROADWAY

Fr. 35 (30 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen

Die 20er Jahre haben der Moderne mit ihrem Übermut, ihren wilden Rhythmen und ihren grellen Lichtern den Stempel aufgedrückt. Eine ganz besondere Straße in New York verkörperte dieses neue Lebensgefühl: Der Broadway! Und mitten drin eine völlig neue, uramerikanische Theaterwelt, welche Drama, Musik und Tanz zu einem aufregenden, innovativen Ganzen verband. Hindurch zieht sich quasi als roter Faden eine geniale Musik. Alexander’s Ragtime Band, Swanee, Summertime, All the Things You Are, You’re the Top und viele, viele hunderte mehr sind Zeitzeugen einer überbordenden Kreativität und eines turbulenten Wandels. Die Bühnenlichter sind gelöscht, die Stimmen verstummt. Die Kulissen sind weggeräumt, die Shows vergessen und die Stars verblichen. Die Melodien aber, die sind geblieben, verewigt im Great American Songbook. A Magic Night on Broadway entführt Sie für einen Moment in diese längst vergangenen Zeiten, wo alles möglich schien und das Morgen keine Rolle spielte.

Line Up: Veronique Spiteri, Gesang, Tanz und Schauspiel / Nikolaus Schmid, Gesang, Tanz und Schauspiel / Philipp Rellstab, Trompete Arrangements / Jonas Knecht, Saxophon / Immanuel Witschi, Piano / Hans Peter Künzle, Bass / Thomas Bernold, Schlagzeug, Idee und Story

www.sophistocats.ch

Freitag, 17. Mai

PHILIP MALONEY

Fr. 30 (25 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

Seit 30 Jahren ermittelt Philip Maloney bereits im Radio. Erleben Sie den berühmtesten Privatdetetiv der Schweiz als Live-Hörspiel von Roger Graf mit Michael Schacht und Heinz Margot. Seit 30 Jahren ermittelt der unermüdliche Privatdetektiv Philip Maloney in 400 haarsträubenden Fällen. Just zu diesem Jubiläum entsteht Folge 400 für Radio SRF 3. Das entspricht rund 9000 Manuskriptseiten und 10’000 Minuten Hörspiel. Wer alle Folgen am Stück hören möchte, benötigt 7 Tage, rund um die Uhr.

Seit über 20 Jahren können Maloneyfälle auch live auf der Bühne erlebt werden. Vor zwei Jahren gingen erstmals Michael Schacht und Heinz Margot auf Lesetour. Und spielten praktisch immer vor ausverkauften Sälen. Der grosse Erfolg ruft nach einer Fortsetzung. Die Jubiläumslesetour startet im Januar 2019, 30 Jahre nach dem ersten Maloneyfall im Radio. Live auf der Bühne löst Philip Maloney zwei neue haarsträubende Fälle, die von Roger Graf für diese Lesetour geschrieben wurden.

Erleben Sie eine Rückkehr des Puppensammlers, für den Maloney bereits einmal ermittelte. Und wundern Sie sich über eingebildete Polizisten und viele andere schräge Figuren, die von Heinz Margot und Michael Schacht unnachahmlich zum Leben erweckt werden.

www.rogergraf.ch

Samstag, 25. Mai

PETANQUE TURNIER

Fr. 15 (15 AHV/IV/Student)|9.00 Uhr | Bestellen

Gnädige Wettergötter vorausgesetzt, veranstalten wir auch dieses Jahr das längst zum Klassiker avancierte Pétanque-Turnier. Dieses Jahr findet das Turnier wieder auf dem Kiesplatz beim Seeufer (Anlegestelle) statt.
Voranmeldung unter 044 926 48 67, info@kulturkarussell.ch oder www.kulturkarussell.ch

Wir freuen uns auf Euch und auf ein spannendes Turnier.

Freitag, 08. November

LILLY MARTIN

Fr. 30 (25 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen

Die gebürtige New Yorkerin Lilly Martin gehört zu den markantesten Stimmen und charismatischen Künstlern der Blues & Soul-Musikszene. Ihr warmer Gesang und ihr unverkennbarer Stil, der Blues und Soul vereint, strotzt vor Leidenschaft und Sinnlichkeit. Auf ihrem aktuellen Album "Minetta" präsentiert sie eine kraftvolle Kombination aus Grossstadt-Blues und honigsüßem Soul. Die Songs erzählen persönliche Geschichten von ihrer urbanen Vergangenheit, Liebe und Verlust. Erinnerungen, Bilder und Geräusche ihrer Heimat in der Minetta Street in Greenwich Village dienten als Inspiration für dieses Album. Songwriting, Auftritte und Aufnahmen mit den renommierten Schweizer Stars Polo Hofer und Philipp Fankhauser sowie ihre Beiträge als Vocal Coach für "The Voice Of Switzerland" sind nur einige der Höhepunkte in Lilly Martins Karriere. Unter anderem singt sie Backing Vocals für Michael Bublé, Kathrina & The Waves oder Steve Lee. Sie hat 4 erfolgreiche Solo-Alben veröffentlicht und unzählige Auftritte an renommierten Blues- und Jazz-Festivals mit absolviert.

Band: Oliver Keller (git), Michael Dolmetsch (keys), Tom Beck (drums), Markus Fritzsche (bass)

www.lillymartin.com

Freitag, 06. Dezember

LÄSSER & LENZ

Fr. 40 (35 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

LÄSSER & LENZ - MITTELLAND

Der Gitarrist Max Lässer spielt den Soundtrack zu Pedro Lenz’ Geschichten vom Lebensgefühl im Mittelland. Sobald Lässer die Palette seiner Saiteninstrumente zum Klingen bringt, erhalten die Texte von Lenz eine neue Bedeutung. Bald erzählen die Instrumente eine Geschichte zur Musik der Worte, bald ist es umgekehrt.

Lässer und Lenz reisen seit vielen Jahren mit ihren Programmen durchs Land. Dabei haben sie sich immer wieder gegenseitig gehört, gelesen und geschätzt. Nun fanden sie, es sei an der Zeit, ein gemeinsames Programm zu erarbeiten. Was dabei herausgekommen ist, schwankt zwischen Melancholie und Heiterkeit, zwischen Tiefsinn und Blödsinn.

www.pedrolenz.ch, www.maxlaesser.com