Programm

Wettbewerb

Gewinne 2 Ticktets an die Plattentaufe des AUTHENTIC LIGHT ORCHESTRA

das neue Album " the Sky is Clowdy" von Authentic Light Orchestra ist für einen Award "best Album 2019" nominiert. Welche Vereinigung hat die Nominierung ausgesprochen?

Teilnehmen

Gutschein

Mache Deinen Liebsten eine Freude und schenke Kultur. Die Gutscheine sind in verschiedenen Beträgen erhältlich und können an sämtlichen Events von Kulturkarussell eingelöst werden.

Bestellen

Freitag, 28. Februar

AUTHENTIC LIGHT ORCHESTRA

Fr. 35 (30 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

Armenische Melodien, klassische Einflüsse, Jazz und ein Hauch von Elektronik mischen sich nahtlos in die Kreationen von Authentic Light Orchestra. Gründer Valeri Tolstov kommt aus einem angesehenen klassischen Hintergrund und entschied sich 2009 dazu, in armenische Volksmusik einzutauchen, um tiefer mit seinen Wurzeln zu verbinden. Das Resultat ist emotional, intelligent und verspielt: Diese Musik schleicht sich unter die Haut. Authentic Light Orchestra ist eine Zusammenarbeit von internationalen Musikern aus Russland, Armenien und der Schweiz. Der Bandleader, Flötist und Komponist Valeri Tolstov aus Yerevan, Armenien, kombiniert verschiedene musikalische Genres wie World Music, Jazz, Pop, Armenische Folklore und Klassische Musik zu einem eigenen, leidenschaftlich melodiösen Klangerlebnis. Jede(r) der MusikerInnen bringen ihren ganz eigenen Ausdruck in das Kollektiv und zusammen kreieren sie den unverwechselbaren Sound des Authentic Light Orchestra. 2014 hat die Band den „Grand Prix of Armvision Contest“ gewonnen und zwar für das beste Arrangement und die beste Performance eines armenischen Folk Songs so wie Russian World Music Awards. Nach unzähligen Tourneen und Konzerten an Jazz- und Ethnofestivals oder in Jazzclubs weltweit ist die Band nun endlich in der Schweiz zu erleben und zwar mit Musik ihres neuen Albums „The Sky is Cloudy“ (Naxos). Seit 2012 hat das Authentic Light Orchestra mehr als 200 Konzerte in 45 verschiedenen Städten gespielt. Film Music: The Promise (Hollywood), Kolovrat (Mosfilm).
www.alo-music.com

Freitag, 06. März

MARK GEARY

Fr. 35 (30 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

Wer Mark Geary live erlebt, wird von seiner energievollen, aber unaufdringlichen Performance und seiner Authentizität sofort in den Bann gezogen. Sein natürlicher Humor und sein feines Gespür für den Moment verleihen seinen Konzerten eine Einzigartigkeit, welche die Besucher mit dem Gefühl zurücklässt, dass sie gerade etwas sehr Besonderes erlebt haben.

Begleitet vom gefeierten Flöten- und Bodhran-Spieler, Eamonn de Barra (Slide, Damien Dempsey, Duach), mit Virtuosität und typisch irischem Humor, wird das Paar dafür sorgen, dass die lebendigen Rhythmen und Sehnsuchtsmelodien der feinen Songs von Mark Geary direkt ins Blut des Publikums gelangen und ihre Lebensfreude mühelos auf das Publikum übertragen wird.

Neben sieben eigenen veröffentlichten Alben (sechs Studio- und zwei Live-Alben), hat Mark auch Filmmusik für diverse Filme geschrieben (z.B. Loggerheads (2005), Sons of Perdition, (2010)). Zudem wurden seine Songs für TV-Serien, wie z.B. One Tree Hill und Bones, oder in Spielfilmen (Tanner Hall (2009), 2nd Serve (2012)) verwendet. Marks Leidenschaft gilt jedoch zweifellos immer noch den Live-Auftritten, durch die er sich auch besonders auszeichnet. Während seiner langjährigen Tourneetätigkeit trat er schon im Programm mit so unterschiedlichen Musikern wie u.a. Joe Strummer, Elvis Costello, The Pretenders, Coldplay, The Frames und The Swell Season auf. In den letzten Jahren war er zudem mehrmals auf Tournee durch die Schweiz mit der „Songs from Ireland: Old and New“-Show.

Die letzten 20 Jahre lebte er abwechselnd in seiner Heimat Irland und New York City, wo er sich seine Sporen in der Musikszene abverdiente, und erntete unter anderem mit Auftritten im legendären Sin-é-Café an der Seite von Musikern wie Jeff Buckley Anerkennung und Aufmerksamkeit vom Publikum sowie Künstlerkollegen. Über seine Zeit in New York schrieb die Zeitschrift Time Out NY: “Seine feinfühligen Songs über Liebe und Trotz... erinnern an Richard Thompson und John Lennon..., einen der beliebtesten Adoptivsöhne des East Village“.

www.markgeary.com

Freitag, 13. März

MOESIE & PUSIK

Fr. 35 (30 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

MOESIE & PUSIK

Wenn ein Schriftsteller und ein Musiker beschliessen, gemeinsam ein Bühnenprogramm zu gestalten, dann kann es dafür nur zwei Erklärungen geben: Entweder die beiden sind sehr gut miteinander befreundet, oder sie sind verrückt. In diesem Fall trifft beides zu.

Der Liedermacher Markus Schönholzer und der Bücher- schreiber Charles Lewinsky, der vorallen als Drehbuch- Autor für die Schweizer Sitcom "fasch e Familie" bekannt geworden ist, haben beschlossen, den Spass, den sie bei gemeinsamen Arbeiten jedes Mal haben, auch dem Publikum zu gönnen, und dabei ihre Disziplinen gehörig durcheinander­zuwirbeln. Also nicht sauber getrennt Poesie hier und Musik dort, sondern eben: „Moesie und Pusik“.

Das Ganze ist eine waghalsige Mischung aus Melodien und Texten. Schönholzer singt Lieder und Lewinsky singt leider auch. Dafür muss Schönholzer bei den Texten die zweite Geige spielen – was gar nicht einfach ist, wenn man nur eine Gitarre mitgebracht hat.
http://www.markus-schönholzer.ch/moesie-pusik/

Freitag, 20. März

STÉPHANIE BERGER

Fr. 45 (40 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

Aufbruch
Vieles hat Stéphanie Berger schon erlebt: den Rohrbruch in der Zahnarztpraxis, den Zusammenbruch beim Staubwischen, den Knochenbruch beim Einhornreiten, den Kontaktabbruch vom Postboten…Nun ist es Zeit für den letzten Bruch: den Aufbruch in eine neue Berger-Ära!
Mit atemfrischem Elan und unbändiger Euphorie startet die erfolgreiche Schweizer Comedienne in einen neuen Lebensabschnitt. Eine Show der Superlative! Atemberaubende Tanzchoreographien, aufwendige Pyrotechnik, extravagante Kostüme - all’ das finden Sie mit Sicherheit woanders. Doch in ihrer neuen, vierten Comedy-Show „Aufbruch“ erleben Sie die unvergleichliche Comedienne gnadenlos ehrlich, pur und echt! Brechen Sie auf und lassen Sie sich von Stéphanie Berger mitreissen, berühren, inspirieren: Lachen Sie Ihre Altlasten raus! https://www.stephanie-berger.ch/

Freitag, 27. März

GRAND MOTHER'S FUNCK

Fr. 35 (30 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

Beinahe wäre die helvetische Soul- und Funkgarde ausgestorben! Handwerk verlor an Bedeutung, mit buntem Stilmix auf Plattentellern versuchte man zu retten was zu retten war... Dass die GMF-Dinosaurier der Swiss Funkyness zum Überleben verhülfen, lag auf der Hand – Ehrensache! Nach erfolgreichem Comeback 2017 präsentieren Grand Mother's Funck nun ein fulminantes Folgewerk.

The Big Pie heisst das Album, das am 3. April 2020 bei iGroove erscheint. Wahrlich ein grosser Kuchen: Eine CD mit zehn Songs, zwei Remixes, eine Sound-Collage, Youtube-Videos und mehrere Vorab-Singles auf Spotify, die pünktlich zu jedem Konzert der Release-Tour veröffentlicht werden.

Die erste CD "Grand Mother's Funck" schlug 1994 ein wie eine Bombe, und elf weitere sollten über die Jahre folgen. 1996 stürmten GMF mit ihrem zweiten Album "Please Baby Please Baby Baby Baby Please" bereits die US-College Charts, Fanclubs in Japan und auf den Bahamas waren die Folge. Die Single "Call Me" war ein Hit auf DRS3 und katapultierte die Band auf alle grossen Festivalbühnen und in jeden Partykeller der Schweiz und des umliegenden Auslandes. Für das Album "The Proud Egyptian" verpflichteten sie Kult-Rapper Akil the MC, den kreativen Kopf von Jurassic 5 aus Los Angeles, und bestritten mit ihm eine dreijährige Konzerttour. Und von ihrem letzten Album "Take The Money" landeten ausgewählte Tracks auf Samplern des holländischen DJ-Labels "Breakbeat Paradise".

In 28 Jahren haben sie über 160 Eigenkompositionen veröffentlicht. Grand Mother's Funck verfeinerten ihre Kunst, lernten ihr Handwerk gründlich und blieben sich treu. Zusammen stöberten sie im reichen Fundus der afro-amerikanischen Musikgenres und sogen alles auf was ihrem Ziel diente: eine Musik zu schaffen, bei der es kein Entrinnen gibt. Mit stilistisch bestechender Klarheit verbreiten GMF gute Laune und ziehen tanzfreudige Konzertbesucher in ihren Bann.

Der Gig im Kulturkarussell ist zugleich eine Single Release Party - nein, kein Tinder-Treff, sondern GMF veröffentlichen an dem Abend ihre dritte Single, „Spanish Moss (Single Version)“ auf Spotify.

Line - Up:

Daniel "Bean" Bohnenblust - Sax
Rich Fonje - Vocals
Bernhard Häberlin - Guitar
Andreas "Chnufi" Michel - Keyboards
Ohlê Gagneux - Percussion
Thomas Reinecke - Bass
Daniel "Booxy" Aebi - Drums

www.gmf.ch

Freitag, 03. April

MÜSLÜM

Fr. 45 (40 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

MÜsteriÜM - EINE DRAMATÜRKISCHE ODYSSEE
Müslüm beschwört und besingt die grossen Fragen des Lebens, die verschlungenen Irrwege der Selbstwerdung, die Vorstellungen von Glück, von Liebe und von Freiheit, die uns genauso vereinen wie auch unterscheiden. Im musikalischen Dialog mit dem kongenialen Gitarristen Raphael Jakob, entführt uns Müslüm auf eine dramatürkische Odyssee durch die unergründlichen Tiefen und Untiefen des menschlichen Seins oder Ausländerseins.

Mit unwiderstehlicher Ehrlichkeit und grenzenloser Hingabe, widmet sich Semih Yavsaner alias Müslüm den Themen der kulturellen Vielfalt, der Gleichstellung, der Verantwortlichkeit gegenüber sich selbst und der Gesellschaft. Mutig, unvoreingenommen und mit viel Charme, weckt der charismatische Performancekünstler sämtliche schlafende Hunde, rennt um sein Künstlerleben, tritt in jedes erdenkliche Fettnäpfchen, rüttelt an hartnäckigen Tabus und küsst mit seinen Worten auch die verschlafensten Geister aus ihrem Dornröschenschlaf. Mit dem neuen Bühnenprogramm «Müsteriüm» erfüllt der Künstler Semih Yavsaner einen lang gehegten Traum. Nach erfolgreichen Konzerttourneen als Musiker auf grossen Bühnen und TV-Produktionen als Comedian in der SRF Staffel «Müslüm Television», ist das neue Programm
«Müsteriüm» explizit für die Kleinkunstbühne mit intimer Atmosphäre konzipiert, die einen direkten Kontakt mit dem Publikum ermöglichen. Mit überbordender Wortakrobatik und abgrundtiefem Humor nennt Müslüm die Dinge beim
Namen und führt seine rhetorische Lanze punktgenau ins Ziel: Seine Worte gehen unter die Haut und erobern unsere Herzen... von wo aus sie unser Denken befreien. https://müslüm.ch/
Dieses Programm richtet sich an Erwachsene und ist für Kinder nicht geeignet!

Donnerstag, 16. April

BLACK SEA DAHU

Fr. 30 (25 AHV/IV/Student)|20.00 Uhr | Bestellen | Ticketino

Sie sind DIE Band der Stunde: Black Sea Dahu aus Zürich sind derzeit in aller Munde – in und außerhalb der Landesgrenzen und auf dem besten Weg, der erfolgreichste CH-Export zu werden. Weit über hundert Shows spielt die Indie-Folk Gruppe rund um Sängerin Janine Cathrein allein im Jahr 2019. Das Debüt Album ‚White Creatures’ steht inmitten von Idylle und Chaos, zwischen Eskapismus und dem Hier und Jetzt. Mit der im Herbst erschienenen EP "No Fire In The Sand", legen sie nochmals ein Stück Wunder oben drauf. Black Sea Dahu stehen für Diskrepanz, dem Dazwischen: wegfahren, irgendwo sein, zurückkommen, woanders sein, vielleicht auch bloß gedanklich. Nach der komplett ausverkauften Herbsttour spielt die Band nochmals 12 ausgewählte und intime Clubshows in der Schweiz, bevor es auf die grossen Bühnen der Welt geht.

https://www.blackseadahu.com

blackseadahu on facebook

blackseadahu on Instagram


Freitag, 17. April

COMART TOURNÉE 2020

Fr. 30 (25 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

38 Jahre comart / 1982-2020 / Die 26. Schweizer Tournée!

„Seven Days!“ die „Troupette“ der comart präsentiert sieben Kurzstücke Inspiration – Innovation – Verrücktheit

In Zusammenarbeit mit den RegisseurInnen / ChoreografInnen: Sara Francesca Hermann, Martina Momo Kunz, Vanessa Joy Wunderli, Luigi Prezioso, Sarah Keusch, Albi Brunner, und der Diplomklasse „La Troupette“, kreiert die Theaterschule comart ihre 26. abendfüllende Eigenproduktion „Seven Days!“ Frech – Frisch – Unterhaltend

Jedes Kurzstück hat seinen eigenen Theaterstil. Jede/r Verantwortliche hat 7 Tage Zeit einen „probefertigen“ Plot zu kreieren Eigenverantwortung und die Mitautorenschaft der Spielerinnen sind Inhalt. Ein beschränktes Bühnenbild mit viel Raum für „Moves“ und wechselnde „Formationen“ sind Vorgaben - „Seven Days!“ Risiko – Mut – Tempo

Das Erfinden von Figuren und Szenen erfolgt im Team. Texte / Musikstücke / Choreographien werden täglich geprobt und erweitert Entwürfe für Kostüme und Bühnenbilder entstehen während der Proben - „Seven Days!“ still – emotional – überraschend

Die einzelnen Kurzstücke erfordern eine totale Flexibilität der Protagonisten. Das Team, der „Spirit“ entscheiden über den Erfolg - Die Vorbereitung auf die eigene Karriere ist Mittelpunkt, sowohl künstlerisch als auch organisatorisch

„Seven Days!“ „Be Bold!“ – „Better Business“

www.comart.org


Freitag, 24. April

TROUBAS KATER

Fr. 35 (30 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

Troubas Kater kommen im Frühling 2020 zurück mit neuem Album und neuer Tour!

Ende 2015 rannten sie mit ihrem Erstling „Verdammte Novämber“ offene Türen und Ohren ein und trafen den Zeitgeist mitten ins Herz. Sie wurden für einen SWISS MUSIC AWARD nominiert und von SRF 3 zum „Best Talent“ erkoren.
Troubas Kater - eine kunterbunte Kombo um den charismatischen Frontmann QC. Eigenwillig instrumentiert mit Sousaphon, Akkordeon, akustischer Gitarre, breiten Bläsersätzen und erdigen Drums. Mitreissende und nachdenkliche Songs mit wortgewandten Texten.

Troubas Kater erzählen Geschichten auf verspielte Art und Weise und bieten einen fulminanten Mix aus Mundart, Rap, Folk, Rock, Pop, HipHop und allem, was sich der Truppe sonst noch so in den Weg stellt. www.troubaskater.ch

QC: Gesang - Matthias Urech: Gitarre - Jürg Lerch: Sousaphon - Alexander Balajew: Schlagzeug - Kaspar Eggimann: Akkordeon - Mark Oberholzer: Trompet - Simon Hirsiger: Posaune - Lukas Wyss: Posaune

Freitag, 01. Mai

PIPPO POLLINA SOLO

Fr. 45 (40 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

L’altro concerto

Zum ersten Mal seit dreißig Jahren wird der sizilianische Singer-Songwriter Pippo Pollina nur mit seiner Gitarre auf Tour gehen. Keine Mikrofone, kein Verstärker. Weder Scheinwerfer auf der Bühne noch im Theater: nur das Licht der Kerzen.

Pippo Pollina will sein Publikum mitnehmen auf eine Reise in die Vergangenheit und weniger bekannte Lieder seines Repertoires singen, die vielleicht noch nie den Weg in ein Konzert gefunden haben. Und er wird es in der Intimität der kleinen Theater und Säle tun, ohne Ton- und Lichtanlage, aber mit dem Blick in die Augen der Menschen. In Zeiten der Vorherrschaft von Elektronik und Technologie soll die Unmittelbarkeit des ungefilterten Wortes und der Klang eines einzigen Instruments die Stille des Theaters durchdringen, um das bloße und echte Lied wirken zu lassen. Und um die Geschichte zu erzählen, die es hervorgebracht hat. Jedes Konzert wird sich von den anderen unterscheiden und von der spontan entstehenden Interaktion zwischen dem Künstler und seinem Publikum leben. Eine ganz andere, wohl einzigartige und unwiederholbare Art, ein Konzert zu geben.

www.pippopollina.com

Sonntag, 03. Mai

SILBERBÜX

Fr. 25 (15 AHV/IV/Student)|15.00 Uhr | Bestellen | Ticketino

SPURE IM SINN! Ein Detektivkonzert für alle ab 5 Jahren

Benno, Maurice und Brigitt sind beste Freunde. Kein Wunder, sie wohnen im gleichen Quartier, haben denselben Schulweg und sitzen in der Klasse nebeneinander. Kurz vor den Ferien taucht ein neues Mädchen auf: Steffi. Die wünscht sich nichts sehnlicher, als Freunde zu finden. Eines Abends sieht sie vom Küchenfenster aus, wie drei ihrer Klassenkameraden im Keller einer alten Schlosserei verschwinden. Sie schleicht ihnen hinterher. Als durch die dicke Holztür leise Musik erklingt, ist der Fall klar: Steffi will dabei sein…!

Das Detektivkonzert SPURE IM SINN erzählt, wie alles begann mit Silberbüx, mit dem Geheimversteck, der Gründung der Detektivbande – und der Band. Ein Hoch auf die Freundschaft und das grosse Glück, miteinander Musik zu machen!

Mit Brigitt Zuberbühler, Stefanie Hess, Benno Muheim und Maurice Berthele
Nach dem Hörspiel von Paul Steinmann und Silberbüx

Begleitung Inszenierung: Jürg Schneckenburger

Von Fall zu Fall – die neue Hörspielreihe von Silberbüx

Ab Frühling 2020 erscheint regelmässig ein neuer Fall von Silberbüx. Bleibt dran an den abenteuerlichen Geschichten und Liedern unserer Geheimbande.

www.silberbüx.ch

Freitag, 15. Mai

VINCENT VEGAS LAST DANCE & THE HYDDEN

Fr. 25 (20 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

Gitarre links, Gitarre rechts, Bass und Schlagzeug, und in der Mitte ein Lied, eine Stimme, Wut, Enttäuschung und Lebenslust. YOUTH + DEATH ist ein Album über einen allzu plötzlichen Abschied von der Jugend. Sänger und Gitarrist Ch Trummer hat Songs ausgegraben, die er in den rebellischen Jahren vor dem Tod seiner Eltern geschrieben hatte, und Songs aus den Jahren danach, in denen sich die Erkenntnis einschleicht, dass alles nicht so schwarz-weiss ist, wie es schien.

Mit jugendlicher Energie hat sich die Band an die Arbeit gemacht: Druckvoll und dynamisch wurden 12 Songs eingespielt, die mit ihrer zeitlosen Gitarrenrock-Formel auch deutliche Reminiszenzen an die Jugendzeit der Bandmitglieder haben: Die 90er Jahre, das Golden Age des Alternative Rock, wilde Breaks, Fuzz-Stürme, dann und wann gedrosseltes Tempo, mit psychedelischer, elegischer Melancholie. Bei allem Starkstrom prägt diese Musik aber auch, dass sie auf Songs aufbaut, denen auch in rein akustischen Versionen nichts fehlen würde.

Das brandneue Neben- Projekt des auch als Singer- Songwriter bekannten berner Mundart- Troubadouren TRUMMER hat es in sich - purer, schnörkellosester Rock, mit starken Lyrics. Druckvoll und intensiv, und doch voller Poesie.

Eine Wundervolle Neuentdeckung! Passend dazu legen The Hydden vor, und zeigen auf, dass man auch zu zweit die Bude Rocken und das Publikum zum fliegen bringen kann!

Freitag, 22. Mai

ADAYA

Fr. 30 (25 AHV/IV/Student)|20.30 Uhr | Bestellen | Ticketino

Nach ihrem viel gelobten Debütalbum «The Other Side» (2017) lichtet die Sängerin und höchst vielseitige Musikerin ADAYA den Anker: Wohin soll es nun gehen, welche mythischen, düster schimmernden Geschichten sieht sie in ihrem Fernglas sich anbahnen? Auf geht’s, den Winden nach, nie auf alten Wegen, der wilden See samt furchteinflössenden Stürmen zum Trotz in Richtung neuer Ziele reisend.
Das aktuelle, wegweisende Album «NEW LAND» (2020) ist ADAYAs neue vollgepackte Schatzkarte, mit zehn Songs als Routengeber, zehn Songs mit funkelnden Gypsy-Glitzereien ausgeschmückt, mit gesammelten und selbstgeschriebenen Lyrics, die der Reise ihren Stempel aufdrücken. Die ganze Odyssee startet im schicksalhaften Hafen des Opening-Songs «Written In The Sky», der ADAYAs Entwicklung als Musikerin und Mensch als künstlerischen Anfangspunkt auf die Karte setzt, führt zu schwungvollen Zwischenstationen mit reichlich Tempo & Seeknoten, wie etwa im Saloon-Soundtrack «Old Ways», dem stürmischen, namensgebenden «New Land», gemeinschafts-vereinenden «No Countries» oder dem aufmüpfigen, lustvollen «Gypsy Line».
Dabei wird ADAYAs Stimme mal begleitet von Banjo, Gitarre oder Zither, Dudelsack, aber auch Bouzouki oder Bodhran als Instrumente und Reisebegleiter. Das Album «NEW LAND» entstand gemeinsam mit Musikerinnen und Musiker wie etwa Delaney Davidson, Delai Cellai, Moniek de Leeuw, Oliver s.Tyr, Larsen Genovese und vielen mehr. Die Geschichten sind neben ADAYAs eigenen Lyrics auch aus dem Fundus ihrer Grossmutter, Buchautorin und Poetin Juliette de Bairacli Levy entstanden, etwa «Sea Fever», «Gipsy Line» und «War Blinded» sind Texte Adayas Vorfahrin.
Die erste, gleichnamige Single «New Land» mit Musikvideo ist online, die zweite Single «No Countries folgt am 31. Januar. Das Album «NEW LAND» erscheint inklusive Vinyl-Album am 14. Februar 2020.

adaya.net